Mit dem Rad um die Welt

Nach den Reisebeschränkungen der DDR begann das Sonneberger Ehepaar Hofmann nach der Wende mit der Erkundung der restlichen Welt. 2007 startete dann eine Radtour, die Gisela und Wilfried Hofmann 48.000 Kilometer um die Erde führte. Eigentlich wollten die beiden ja nur mal mit dem Rad ihren Sohn in Neuseeland besuchen…
Die Reisebeschreibung in Wilfried Hofmanns Buch lässt den Leser teilhaben an den Erlebnissen und Widrigkeiten eines solchen Projekts. Kapitel für Kapitel lernt man viel von den bereisten Ländern und den dort lebenden Menschen. Auf die Frage nach den schönsten Erlebnissen antwortet Wilfried Hofmann: „Die meisten schönen Erlebnisse haben wir den Menschen weltweit zu verdanken. Allen war eines gemein: Sie waren sehr reich an Herzlichkeit, Hilfsbereitschaft, Gastfreundschaft, und menschlicher Wärme. Für mich waren sie zudem lebendige Geschichten. Auch dafür bin ich ihnen sehr dankbar.“ Er beschreibt aber auch  das Kennenlernen der eigenen Grenzen bei Hitze, Kälte, extremer  Anstrengung und Abwesenheit jeglichen Komforts.
Möglich ist eine solche Tour wohl nur, wenn man allem Neuen offen gegenübertritt und sich auf die Besonderheiten fremder Kulturen und Sitten einlässt.
Wer einmal mit der Lektüre angefangen hat, wird sich schnell festlesen um die nächsten Abenteuer oder Besonderheiten der Reise mitzuerleben. Eine Reise ohne High-Tec-Material und Sponsoren, spannend erzählt:
Wilfried Hofmann: Grenzenlos, 426 Seiten; 14,95 €; ISBN 978-3941760226

Wer die beiden Reiseradfahrer live erleben möchte:
Am Donnerstag, den 18.10.2012 um 19 Uhr zeigen Sie im Dietrich-Keuning-Haus in Dortmund Fotos ihrer Reise.

avatar

Über Michael Kleine-Möllhoff

Meine Fahrten erledige ich meist mit dem RAD oder dem ÖPNV. Ein Auto benötige ich sehr selten. Verantwortlich bin ich für die Zeitschrift RAD im Pott. Vorstandsmitglied im ADFC-NRW und ADFC-Duisburg.
Dieser Beitrag wurde unter ADFC, Bücher und Karten, Radreisen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.