2. Mobilitätsbefragung an der Ruhr-Universität Bochum beginnt

Während die Stadt Bochum nicht gerade das Epizentrum der Fahrradfreundlichkeit ist, spielt die Ruhr-Universität Bochum – übrings Fördermitglied des ADFC Bochums – längst in einer anderen Liga mit. Die nach eigener Auskunft größte Arbeitgeberin der Stadt hat mit MOVE 2013 in den letzten Jahren eine Mobilitäts- und Verkehrsstrategie erarbeitet, die auf einer Befragung der Hochschulmitglieder aufbaute und die bereits deutlich sichtbare Ergebnisse hervorbrachte. Heute wurden die Hochschulmitglieder zu einer erneuten Befragung per E-Mail eingeladen:

Vor zwei Jahren [… hat die Verwaltung] eine große Befragung zum Thema Mobilität und Verkehr an der RUB durchgeführt. Damals haben erfreulich viele, nämlich rund 7.800 Mitglieder der RUB teilgenommen und damit zur Gestaltung von MOVE 2013 […] beigetragen. […]  An diese erste Strategie wollen wir anknüpfen und mit einer weiteren Befragung von Ihnen Antworten auf die folgenden Fragen bekommen:

– Wie bewerten Sie die Verkehrssituation an der RUB im Doppelten Abiturjahrgang?

– Welche im Rahmen von MOVE 2013 durchgeführten Maßnahmen kennen und nutzen Sie und haben Sie zu diesen Verbesserungsvorschläge?

– Welche weiteren Maßnahmen sollten Ihrer Meinung nach in den nächsten Jahren durchgeführt werden um die Anreise zur RUB zu erleichtern und um die Fortbewegung auf dem Campus zu verbessern?

Bitte beantworten Sie diese und einige weitere Fragen in unserer Mobilitätsumfrage, damit wir zeitnah Ihren Bedürfnissen entsprechend die Verkehrssituation an der Ruhr-Universität weiter verbessern können.  […]

avatar

Über Norbert Paul

Norbert Paul ist seit Jahren ehrenamtlich journalistisch und verkehrspolitisch aktiv. Neben dem Engagement im ADFC war er auch schon über 10 Jahre Mitglied im Bundesvorstand von FUSS e.V. Fachverband Fußverkehr Deutschland. Von Dezember 2012 bis August 2013 war er Geschäftsführer des ADFC Dortmund, schilderte aber auch in dieser Zeit wie alle anderen Blogger hier in seiner Freizeit seine persönliche Sicht der Dinge. Er ist Redaktionsmitglied von Mobilogisch.
Dieser Beitrag wurde unter ADFC, Alltag, Radverkehr abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu 2. Mobilitätsbefragung an der Ruhr-Universität Bochum beginnt

  1. avatar Leopold sagt:

    Die Fahrfreundlichkeit in Bochum wird mit der Zeit immer besser!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.