Radwege als Real-Life-Computer-Spiele

Fehlerhafte Baustellenausschilderung: Radfahrer muss Slalom um Fußgänger fahren

Symbolbild: Radfahrer im Hindernisparcours (Foto: Fuss e. V.)

Eine grandiose Idee ist der Post Video-Spiel im echten Leben auf “a2011 – Fahrradkultur in Augsburg”.

Es gibt Videospiele, in denen der Protagonist ständig neue Hindernisse überwinden muss. Beim Fahrradfahren in Augsburg kann man das im echten Leben nachspielen.

(via: Bikekitchen Augsburg)

 

 

avatar

Über Norbert Paul

Norbert Paul ist seit Jahren ehrenamtlich journalistisch und verkehrspolitisch aktiv. Neben dem Engagement im ADFC war er auch schon über 10 Jahre Mitglied im Bundesvorstand von FUSS e.V. Fachverband Fußverkehr Deutschland. Von Dezember 2012 bis August 2013 war er Geschäftsführer des ADFC Dortmund, schilderte aber auch in dieser Zeit wie alle anderen Blogger hier in seiner Freizeit seine persönliche Sicht der Dinge. Er ist Redaktionsmitglied von Mobilogisch.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Radverkehr abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Responses to Radwege als Real-Life-Computer-Spiele

  1. avatar MatserX sagt:

    Bei dem Bild lässt sich vermuten, das wegen der Baustelle der Weg um die Baustelle nur ein Fußweg ist und erst hinter der Baustelle es wieder zu einem Radweg wird.
    In dem Fall wäre das ein Beweisbild, wie sich Radfahrer über Verkehrsschilder (Baustellen/Fußgängerschild) hinwegsetzen

    • avatar Thorsten Boehm sagt:

      Für diese Vermutung spricht genauso viel oder wenig wie dafür, dass der Weg an der Baustelle als Gehweg mit dem Zusatzzeichen “Radfahrer frei” oder auch gar nicht beschildert ist.

    • avatar Norbert Paul sagt:

      Ich übernehme nicht einfach Bilder ohne zu fragen von anderen Blogs und das Bild passte halt halbwegs.

  2. avatar Pedelecer sagt:

    Noch besser finde ich den Spruch von Ulrich Kalle,vom ADFC NRW: ” Bordsteinradwege sind für Pedelecs nicht geeignet.” aus der WDR Lokalzeit D`dorf vom 08.02.2014

    Also weg mit so einem Murks! Rauf auf die Straße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.