Helm tragen oder nicht?

Dieser Artikel ist wirklich lesenswert, enhält er doch mal nicht nur subjektive Beobachtungen und Vermutungen:

Passt zu meiner Zusammenfassung meines Kenntnisstandes von neulich.

avatar

Über Norbert Paul

Norbert Paul ist seit Jahren ehrenamtlich journalistisch und verkehrspolitisch aktiv. Neben dem Engagement im ADFC war er auch schon über 10 Jahre Mitglied im Bundesvorstand von FUSS e.V. Fachverband Fußverkehr Deutschland. Von Dezember 2012 bis August 2013 war er Geschäftsführer des ADFC Dortmund, schilderte aber auch in dieser Zeit wie alle anderen Blogger hier in seiner Freizeit seine persönliche Sicht der Dinge. Er ist Redaktionsmitglied von Mobilogisch.
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit, Radverkehr, Recht, Technik abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Helm tragen oder nicht?

  1. avatar Markus MK sagt:

    Die Helmempfehlung der DGU ließe sich aber auch als Glaubensbekenntnis werten. Immerhin wurde erkannt, dass Radfahren gesund ist. Dass der Schutzhelm beim Radfahren im Straßenverkehr als Gesundheitskonzept versagt, ist aber wahrscheinlich. Als Helmbefürwortend gegen die Helmpflicht zu sein, ist ja nach dem BGH-Urteil auch gar nicht so schwer, zumal das BGH die Obliegenheitsplicht grundsätzlich für richtig hält.
    Was bedeuten die Zahlen am Ende? Erhöht sich die Unfallquote mit der Helmtragequote? Warum werden hier europäische Zahlen angeführt, bei denen Deutschland hier mindestens 20 % unter dem EU-schnitt liegt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.