Verkehrswende in der Sommerpresse

Tonnen, falsch geparktWährend das Sommerloch in der Presseberichterstattung noch vor wenigen Jahren gerne mit Artikeln über “Rüpel-Radler” gefüllt wurde, überrascht uns der stern unter dem reißerischen Titel “Der Wahnsinn auf Deutschlands Radwegen” mit einem Beitrag über Hindernisse auf Radwegen (in Hamburg, aber auch anderswo) und einer Fahrrad-Serviceseite. Mangels passender Rubrik wurden die Artikel zwar auf die Auto-Seiten gepackt, aber vielleicht erleben wir ja auch noch die Einrichtung einer Rubrik “Fahrrad” oder “Verkehr”.
Der SPIEGEL beleuchtet – ebenfalls in der Rubrik “Auto” – unter dem Titel “Verkehrswege in Berlin: Für Radler ist es am engstendie ungerechte Flächenverteilung für die verschiedenen Verkehrsarten am Beispiel der Bundeshauptstadt. Interessant darin der Flächengerechtigkeitsreport und der Wegeheld, eine Falschparker-Melde-App fürs Smartphone.

 

avatar

Über Andreas Domanski

Als begeisterter Fahrradfahrer bin ich seit 1982 im ADFC aktiv und kümmere mich vor allem um die Belange des Kreisvereins Krefeld - Kreis Viersen. Als Ingenieur beschäftigen mich natürlich besonders Technikthemen und Verkehrsplanung. Aber auch gesellschaftliche Aspekte des Velos finde ich hochinteressant.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Alltag, Infrastruktur, Radverkehr abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Verkehrswende in der Sommerpresse

  1. avatar Bob sagt:

    Auch wenn die Zeit nur eingeschränkt mit Spiegel und Stern verglichen werden kann, gibt es dort die Rubrik ‘Mobilität’. Zeigt ja schonmal eine gleichwertigere Herangehensweise.

    • avatar Andreas Domanski sagt:

      Stimmt! Die ZEIT fällt schon länger durch eine ausgewogene Berichterstattung über Verkehrsthemen auf. Und sie hat sogar ein eigenes Fahrrad-Blog: blog.zeit.de/fahrrad

  2. avatar Philipp R. sagt:

    Der Stern ist schon lang PRO-Radfahrer eingestellt. Ein gut gemachtenr Artikel über die Rechtslage erschien bereits 2011:
    http://mobil.stern.de/auto/service/rad-vs-auto-wer-hat-vorfahrt-1502652.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.