Das Gerücht vom Lieferverbot für Lastenräder [mit Update]

Ein Tweet bei Twitter klang die Tage nach einer Story für den Blog hier:

Als Journalist fragt man dann natürlich auch bei der betroffenen Stadt nach. Auf meine Anfrage hin schrieb mir Markus Bien, Pressesprecher der Stadt Wuppertal:

Die Stadt Wuppertal hat überhaupt nichts gegen Transportfahrräder. Wir haben zum Beispiel auch die Zulassung von Rikschas genehmigt. Auch dass Lieferverkehr nur mit Kfz zulässig sei, stimmt keineswegs, Beispiel Fahrradkuriere.
Was man natürlich bedenken muss: Die Topographie Wuppertals, steile und enge Straßen, führt dazu, dass Transporträder auch schon mal zu einer Verkehrsgefährdung werden können, wenn sie zu langsam unterwegs sind. Verboten sind sie deswegen noch lang nicht.

Manchmal erledigen sich die Themen von selbst, es sei denn jemand hat noch weitgehende Infos für mich, aber spricht aktuell nichts dafür, dass es eine große Story wird, aber die Info vorenthalten wollte ich der Leserschaft aber auch nicht, dass es da Gerüchte gibt, die zweifelhaft sind.

Update 19.05.2017 12:41

Das soll sich nun ändern, berichtet der Talradler.

avatar

Über Norbert Paul

Norbert Paul ist seit Jahren ehrenamtlich journalistisch und verkehrspolitisch aktiv. Neben dem Engagement im ADFC war er auch schon über 10 Jahre Mitglied im Bundesvorstand von FUSS e.V. Fachverband Fußverkehr Deutschland. Von Dezember 2012 bis August 2013 war er Geschäftsführer des ADFC Dortmund, schilderte aber auch in dieser Zeit wie alle anderen Blogger hier in seiner Freizeit seine persönliche Sicht der Dinge. Er ist Redaktionsmitglied von Mobilogisch.
Dieser Beitrag wurde unter Alltag, Infrastruktur, Kurznachricht, Radverkehr, Recht abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Das Gerücht vom Lieferverbot für Lastenräder [mit Update]

  1. avatar Martin sagt:

    “Die Topographie Wuppertals, steile und enge Straßen, führt dazu, dass Transporträder auch schon mal zu einer Verkehrsgefährdung werden können, wenn sie zu langsam unterwegs sind.”
    Ohne Worte…
    Da weiß man gleich, wie man sich als Radfahrer in Wuppertal fühlen darf / soll.

  2. Hallo!

    Ich habe meinen Bußgeldbescheid hier hochgeladen. Fahrradkurieren zahlen in Wuppertal auch regelmäßig Bußgelder. Ihr, liebe ADFC’ler, bezieht Euch auf einen Tweet von mir, sprecht mich aber nicht drauf an. Warum eigentlich nicht? Ich habe dorch sogar geschrieben, dass ich das schriftlich habe.

    Grüße!

    • avatar Norbert Paul sagt:

      Über die beim Kommentieren angegebene E-Mail-Adresse habe ich inzwischen erfolgreich Kontakt aufgenommen. Mehr demnächst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.