ADFC NRW bietet Newslettersystem an

Der neue Newsletter erscheint in einem frischen ADFC-Layout. (Kopfbild: www.flyer.ch | pd-f)

Der neue Newsletter erscheint in einem frischen ADFC-Layout. (Kopfbild: www.flyer.ch | pd-f)

Auf der diesjährigen Landesversammlung in Unna haben die Delegierten beschlossen, dass der ADFC NRW seinen Kreisverbänden ein professionelles Newslettersystem zur Verfügung stellen soll. Entsprechende Wünsche sind in den vergangen Jahren mehrfach an uns herangetragen worden. Den vom Landesverband für seinen Aktivennewsletter e-intern verwendeten textbasierten Mailman konnten und wollten wir nicht anbieten, weil die Konfiguration eher etwas für Computerspezialisten ist. Am Rande der Bundeshauptversammlung 2013 in Aachen haben wir auf Initiative und mit Unterstützung des KV Bonn/Rhein-Sieg im kleinen Kreis entschieden, uns das Thema “Newslettersysteme” intensiv anzuschauen, um den Kreisverbänden eine Lösung anbieten zu können. Ab Jahreswechsel wird das Ergebnis nach einem guten Jahr intensiver Arbeit zur Verfügung stehen.

Um einen Überblick zu bekommen, welche Kreisverbände bereits Newsletter versenden und welche Systeme und Verfahren sie dabei verwenden, haben wir Ende 2013 eine Umfrage gestartet, zu der wir zahlreiche Rückmeldungen bekommen haben. Parallel dazu haben wir den Anforderungskatalog erstellt und mit den Umfrageergebnissen abgeglichen. Mit dieser Liste konnten wir Anbieter heraussuchen, wobei sich zeigte, dass nur wenige Anbieter in der Lage sind, ein Newslettersystem für hierarchisch gegliederte Vereine anzubieten. Außerdem haben wir vor dem Hintergrund der NSA-Affäre nur deutsche Firmen bzw. solche aus dem deutschsprachigen EU-Ausland berücksichtigt, die hohen Datenschutzanforderungen genügen. Bei diesen Anbietern haben wir Testzugänge bekommen, so dass wir die Funktionalität und Bedienfreundlichkeit intensiv ausprobieren konnten, bis schließlich die Entscheidung für ein System gefallen ist. In der Zwischenzeit hatten wir uns auf der März-Sitzung vom Landeshauptausschuss in Bochum sowie auf der Landesversammlung 2014 in Unna grünes Licht für das Projekt geholt.

In den letzten Wochen stand die Entwicklung eines Layouts für die Anzeige der Newsletter auf PCs sowie auf Smartphones und Tablets auf der Tagesordnung. Dank der Erfahrung und Unterstützung des Anbieters haben wir schließlich gemeinsam ein attraktives Layout im ADFC-Stil entwickelt. Zur Zeit laufen noch einige Tests, es entsteht Dokumentation, und es werden noch einige kommerzielle und rechtliche Dinge geklärt, bevor das System voraussichtlich ab Jahreswechsel allen Kreisverbänden und Ortsgruppen in NRW zur Verfügung stehen wird. Für die Nutzung fallen keinerlei zusätzliche Kosten an, weil das System über die Umlage aus dem Geschäftsstellenfonds finanziert wird. Ein e-intern wird in Kürze weitere Details bekanntgeben.

Auf dem ADFC NRW-Forum vom 28.-30.11.2014 in Dortmund werden wir eine Session zum Newslettersystem anbieten. Eva Ihnenfeldt, eine Expertin für Onlinemarketing, wird Tipps zum erfolgreichen Aufbau von Newslettern geben. Bei rechtlichen Aspekten wird sie von Roland Huhn, dem Rechtsreferenten des ADFC-Bundesverbands, unterstützt. Die konkrete Bedienung des Systems werden wir allerdings beim Vortrag ausklammern. Dies bleibt der Dokumentation und – bei Bedarf – späteren Seminaren vorbehalten.


Ein großes Dankeschön geht an Frank Micus, ehemaliges Mitglied im Bundesvorstand, sowie den Anbietern, die uns mit den Testzugängen und zahlreichen Informationen unterstützt haben.

avatar

Über Jan Bartels

Als Alltagsradler bin ich fast täglich mit dem Rad zur Arbeit unterwegs und genieße es als Ausgleich zum Bürojob. Im ADFC kümmere ich mich um vor allem um den Internetauftritt des Landesverbands. Im Kreisverband bin ich verkehrspolitisch rund um den heimischen Kirchturm aktiv und liefere regelmäßig Artikel für die "Rad am Niederrhein", unserer Mitgliederzeitung (http://www.rad-nr.de).
Dieser Beitrag wurde unter ADFC abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu ADFC NRW bietet Newslettersystem an

  1. Hallo Jan,
    mehr als ein Jahr ist vergangen. Wie ist der Status zum Newsletter?
    Gruß, Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.