Vermisst jemand den Lindner?

Fünf mal schaffte es Christian Lindner Anfang dieses Jahres in diesen Blog, weil er nicht gerade verkehrspolitisch auf der Höhe der Zeit ist. Immerhin kann man ihm in der Verkehrspolitik nicht vorwerfen, inkonsequent zu sein. Vor gut zwei Jahren gab er z. B. auch schon Zweifelhaftes von sich:

Auszug Screenshot Facebookauftritt

Auszug Screenshot Facebookauftritt

Naja, inzwischen hat er ja deutlich mehr Zeit, noch einmal nachzulesen, was der Unterschied zwischen Steuern, Gebühren und Abgaben ist. Ob er das gemacht hatte, bevor er dann im August lieber einen andere Finanzierungsquelle ins Auge fasste?

Auszug aus Screenshot von rp-online.de

Auszug aus Screenshot von rp-online.de

Wer die Hoffnung hat, dass das mehr als Populismus ist, kann ja mal nachfragen, ob im Ausgleich die sozialen Transferleistungen angeglichen werden sollen, um die Mobilität der Armen sicher zu stellen, oder ob die dann alle ein Auto bekommen sollen, um die Teilhabe durch Mobilität sicher zu stellen und wie das alles finanziert werden soll?

avatar

Über Norbert Paul

Norbert Paul ist seit Jahren ehrenamtlich journalistisch und verkehrspolitisch aktiv. Neben dem Engagement im ADFC war er auch schon über 10 Jahre Mitglied im Bundesvorstand von FUSS e.V. Fachverband Fußverkehr Deutschland. Von Dezember 2012 bis August 2013 war er Geschäftsführer des ADFC Dortmund, schilderte aber auch in dieser Zeit wie alle anderen Blogger hier in seiner Freizeit seine persönliche Sicht der Dinge. Er ist Redaktionsmitglied von Mobilogisch.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Infrastruktur, Politik, Recht abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.