Blogrundschau: Ruhrpott vs. Radwege

(Foto: Norbert Paul)

(Foto: Norbert Paul)

Beim Aufräumen am Wochenende fand ich ein paar Bilder, die inhaltlich zu einer Geschichte aus dem letztem Jahr gehören. Zum großen Aufreger-Artikel eignen sich die Fotos nicht, da bei der Baumaßnahme kaum wirklich praktikable Alternativen gab, die Fahrzeuge abzustellen ohne lange Wege von und zur Baustelle in Kauf zu nehmen. Aufgrund des schlechten Zustandes des Weges davor und danach tummeln sich dort auch nicht gerade internationale Delegationen um dem Erfolgsgeheimnis Dortmunder Radverkehrsförderung auf den Grund zu gehen.

(Foto: Norbert Paul)

(Foto: Norbert Paul)

Stattdessen nehme ich die Fotos, um auf einen Fotoblog aus der Region hinzuweisen, auf den die auch gut gepasst hätten. Im Ruhrgebiet gibt es inzwischen den Blog Ruhrpott vs. Radwege, der zur Beteiligung aufruft. Es wäre auch komisch, gäbe es ein solches Projekt nicht, denn in immer mehr Regionen entstehen zur Zeit Blog, die fotografisch dokumentieren, was so alles in den Radverkehrsreservaten abgeht bzw. eher rumsteht und liegt. Wer also auf die Hinterlassenschaften von “Mir ist die Bequemlichkeit wichtiger als das Risiko eines Verfahrens wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr”-Autofahrern oder Drängelgitter oder Müllberge oder sonst etwas stößt, findet dort ein Sprachrohr. Auch mit einer nicht so guten Handy-Kamera kann man – zumindestens tagsüber – brauchbare Bilder machen. Im Idealfall sind die Bilder so schlecht, dass man die Auto-Kennzeichen nicht verfremden muss. ;-)

(Foto: Norbert Paul)

(Foto: Norbert Paul)

Und zum Schluss noch ein Beispiel, wenn auch aus Wuppertal, das da sicherlich motivisch passen würde:

(Foto: Norbert Paul)

(Foto: Norbert Paul)

avatar

Über Norbert Paul

Norbert Paul ist seit Jahren ehrenamtlich journalistisch und verkehrspolitisch aktiv. Neben dem Engagement im ADFC war er auch schon über 10 Jahre Mitglied im Bundesvorstand von FUSS e.V. Fachverband Fußverkehr Deutschland. Von Dezember 2012 bis August 2013 war er Geschäftsführer des ADFC Dortmund, schilderte aber auch in dieser Zeit wie alle anderen Blogger hier in seiner Freizeit seine persönliche Sicht der Dinge. Er ist Redaktionsmitglied von Mobilogisch.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Alltag, Infrastruktur, Radverkehr abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.