Wigald Boning zum Tag des Fahrrads

Urban und mobil
72 Millionen Fahrräder besitzen die Deutschen – vom einfachen Drahtesel übers E-Bike bis hin zum Luxustopmodell. Pro Jahr geben sie für neue Modelle und Zubehör laut Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) bis zu fünf Milliarden Euro aus. Immer mehr schwingen sich inzwischen sogar jeden Tag in den Sattel. Vor allem in den von Autos verstopften Innenstädten ist das Rad halt einfach die schnellere, umweltfreundlichere und gesündere Alternative. Zum “Europäischen Tags des Fahrrades” (am 3. Juni) hat sich Oliver Heinze mit Comedian, TV-Moderator, Buchautor und dem passionierten Radfahrer Wigald Boning unterhalten.

Quelle: Presseportal.de

Mehr Informationen zum Tag des Fahrrads:
http://www.kuriose-feiertage.de/03/06/europaischer-tag-des-fahrrads
und im Kölner Stadtanzeiger

avatar

Über Andreas Domanski

Als begeisterter Fahrradfahrer bin ich seit 1982 im ADFC aktiv und kümmere mich vor allem um die Belange des Kreisvereins Krefeld - Kreis Viersen. Als Ingenieur beschäftigen mich natürlich besonders Technikthemen und Verkehrsplanung. Aber auch gesellschaftliche Aspekte des Velos finde ich hochinteressant.
Dieser Beitrag wurde unter Alltag, Gesundheit, Radverkehr abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.